· 

Gruppenfotos

Gruppenfotos sind so eine Sache. Bei vielen Paaren merke ich im Gespräch, dass Gruppenfotos gemacht werden, weil man das eben so macht. Es wird als ein Pflichtteil gesehen, der einfach hinter sich gebracht werden muss. 

 

Kann ich gut verstehen, denn es ist die Zeit, in der dem Brautpaar oft das Lachen einfriert, da man schnell einmal 30 - 60 Minuten in die Kamera lächelt. 

 

Mit einigen Tipps läuft so eine Gruppenfotosession flott und reibungslos ab. 

Gruppenfotos müssen nicht immer langweilig sein. Hier ist auch ein Handy mal völlig ok ;-)
Gruppenfotos müssen nicht immer langweilig sein. Hier ist auch ein Handy mal völlig ok ;-)
  • Erstellt euch eine Liste, mit allen Gruppen, von denen ihr Fotos haben möchtet. 
  • Bestimmt eine Person (in der Regel der Tätschmeister), die am Hochzeitstag verantwortlich dafür ist, dass während der für die Gruppenfotos geplanten Zeit die Leute gemäss Liste bereit stehen
  • Für ein Gruppenfoto, welches reibungslos abläuft (die Leute sind bereit und niemand muss noch gesucht werden) muss immer noch ca. 3 Minuten eingerechnet werden, bis auch alle richtig positioniert sind und in die Kamera schauen. So könnt ihr auch schon planen, wie lange ihr für die Gruppenfotos benötigt. 
  • Mit kleineren Gruppen sind in der Regel coolere Fotos möglich. Wenn ihr grosse Gruppen habt denkt daran, dass es entsprechend genügend Platz geben muss. Gerne berate ich euch individuell für eure Hochzeit. 
  • Kommuniziert, dass alle Gäste die professionellen Gruppenfotos von euch bekommen und keine zusätzlichen Fotos mit dem Handy gemacht werden müssen. Ich erlebe es ständig, dass mir aus der Gruppe nach dem offiziellen Foto noch mehrere Handys überreicht werden, mit der Bitte, noch ein Foto zu machen. Das mag bei ein zwei Handys gehen, wird dann aber schnell einmal ein von euch nicht eingeplanter Zeitfresser.
  • Gebt Sonderwünsche für Gruppenfotos rechtzeitig eurem Fotografen weiter. 
Für Grossgruppen ideal: Treppen
Für Grossgruppen ideal: Treppen

Wichtig auch: Wenn ihr euch dafür entscheidet, dass ihr keine Gruppenfotos machen wollt, dann zieht das auch so durch. Es ist euer Tag und der soll so sein, wie ihr ihn euch wünscht

 

Am Hochzeitstag dann doch noch zu Gruppenfotos überreden lassen ist eine ganz schlechte Idee. Ich hatte diesen Fall schon und das völlig unkoordinierte und ungeplante Ereignis dauerte knapp zwei Stunden! Das mag für mich kein Problem darstellen doch für andere Dienstleister schon. Ich glaube, kein Restaurant freut sich über die Nachricht, dass das Essen zwei Stunden später beginnt. 

 

Zusatztipp: Dieses Jahr war ich auf einer Hochzeit, bei der die Namenstäfeli für die Organisation der Gruppenfotos verwendet wurden. Auf der Rückseite der Täfeli waren Zahlen notiert. Der Tätschmeister musste dann nur die Nummer rufen. Das spart Zeit, wenn man statt "Peter, Ruedi, Heidi, Tante Trudi, Opa Hein...." einfach nur "Fünf" rufen muss. Fand ich eine tolle Idee!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0