· 

Luftballons

Wie schön sie doch sind, die bunten Luftballons oder auch die Himmelslaternen. Alle schauen ihnen begeistert und gespannt nach, wenn sie in den Himmel steigen. Dabei gibt es nur ein Problem: Sie schaden unserer Umwelt und Tiere verenden wegen unserem Brauch. 

 

Natürlich lässt niemand Ballons steigen im Bewusstsein, nun vielleicht einigen Vögeln oder Meeresbewohnern zu schaden. Ganz ehrlich habe ich auch mir nie solche Gedanken gemacht, bis ich eben jetzt als Hochzeitsdienstleister vermehrt damit konfrontiert werde. 

Wer mehr über diese Problematik lesen möchte, hier gibt es einen guten Bericht von Sea Sheperd

 

Zum Bericht

 

Es gibt sehr coole Alternativen, die genau so schön sind und ihr erst noch länger etwas davon habt. Denn wie lange sieht man die steigenden Ballons? Schwups und schon bald sind sie ausser Sichtweite. 

 

Wer unbedingt Ballons haben will, wieso nicht die Location damit verschönern? Dann können sie auch den ganzen Abend angesehen und nach der Feier umweltgerecht entsorgt werden. 

 

Anstatt die Karten an Ballons zu hängen, legt diese doch in eine schöne Box oder einen Dekokoffer? Denn wie viele der Ballonglückwünsche kehren schon zum Brautpaar zurück? Die allerwenigsten. Landen die Karten aber in einer Box, erhält das Brautpaar alle Wünsche. Die Idee kann auch ausgebaut werden. Vielleicht wird die Box ein Jahr bei den Trauzeugen aufbewahrt und erst dann dem Brautpaar überreicht? 

Oder wie wäre es, mit einem Wunschbaum? Natürlich können die Wünsche auch an einen sonstigen Gegenstand gehängt werden. Eine Art Traumfänger mit Wünschen der Hochzeitsgäste? 

Seifenblasen machen ebenfalls Spass. Glaubt mir, da werden auch die Erwachsenen wieder zu Kindern. Kann zum Beispiel ideal beim Auszug aus der Kirche oder Standesamt umgesetzt werden. Oder wieder mehr zum Brauch zurück, die Brautpaare mit Reis oder Blumen zu bewerfen? 

Wenn ihr aber gerne etwas in die Lüfte steigen lassen möchtet, wie wäre es dann mit Schaum? Ja genau, das gibt es. Sogar in Herzform. Natürlich hinkt die Schweiz da wieder etwas hinterher aber via Google habe ich immerhin einen Anbieter in der Schweiz gefunden, den Wolkenmacher.

 

Ich habe schon an Feuerläufen teilgenommen. Da haben wir unsere Wünsche für uns selber auf Papier gebracht und diese danach im Feuer verbrannt. Natürlich muss das kein so grosses Feuer sein wie an einem Feuerlauf aber man könnte die Wünsche für das Brautpaar ja in einer Feuerschale verbrennen? 

 

Hast du weitere Alternativen oder coole Ideen? Dann ab damit in die Kommentare :-) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0